Den Strom der Liebes-Welle eigennützig umzulenken bedeutet, sich im Gegenzug vielen Übeln auszusetzen. Warum ist die menschliche Liebe selbstsüchtig und besitzergreifend, wenn doch die göttliche Liebe selbstlos ist? Denn tatsächlich handelt es sich im Ursprung um dieselbe Kraft der Liebe… Weißer Wolf führt uns dahin, bewusster zu sein und den wahren Sinn des Wortes Liebe zu verstehen, um noch mehr Göttliche Liebe in unserem Leben zu entwickeln.
Guten Abend Weißer Wolf, Sie haben beschlossen, mit uns über bestimmte Eigenschaften zu sprechen, die in uns entwickelt werden müssen; über welche Eigenschaften werden Sie genau sprechen?
Loup Blanc ChamanGuten Abend euch allen! Im Grunde sind dies Qualitäten, die wir einfach, sogar sehr einfach entwickeln können, falls sie sich in uns befinden. Wir werden sie aufzählen, dann jede detailliert beschreiben und wie man sie verstärkt!
Mit welcher Qualität wollen Sie beginnen?
Loup Blanc ChamanNun, wir werden mit der Liebe in ihrer primären Form beginnen und sie dann in ihrer Göttlichen Form betrachten. Was für alle, die sich auf dieser physischen Ebene, Mutter Erde und im Inneren eines physischen Vehikels, dem Körper, befinden, gesagt werden kann, ist, dass sie hier sind, um das große Gesetz der Liebe zu erlernen. Dieses Gesetz oder diese Kraft erhält das Universum so, wie man es zu sehen glaubt. Wir werden uns daher diese primäre Kraft ansehen, die durch Gefühle ausgelöst wird, also eine primäre Beziehung.
Was genau ist eine primäre Beziehung?
Loup Blanc ChamanDie menschliche Liebe, die emotionale Liebe, wird von allen Menschen des Globus gesucht, als ob die Seele ihr Doppel oder ihr weibliches/männliches Polaritäts-Doppel, ihre gegenseitige Ergänzung suchen würde. Die Liebe macht, dass sich die Lebewesen begegnen, aber das Karma ebenso. In Wahrheit ist die Liebe eine freie Kraft, man kann sie nicht zurückhalten. An einem Tag liebt man und an einem anderen liebt man nicht mehr; das ist die Primäre Liebe. In der Göttlichen Liebe ist das nicht der Fall, ihr seid in das Licht und die Süße Gottes getaucht, ihr seid ewig in seinem Glanz, wenn ihr in Ihm (dem Selbst) seid. Die Göttliche Liebe ist nicht selbstsüchtig, sie ist nicht egoistisch, sie ist vollkommen selbstlos. Die primäre Liebe ist wie ein Deal: man heiratet, alles geht gut, man lässt sich scheiden, nichts geht mehr; spielt eure Spiele (lacht)! Man zerreißt sich, man beleidigt sich, man kämpft um das Sorgerecht der Kinder oder um die Bankkonten!
Also ist die primäre Liebe nicht die wahre Liebe?
Loup Blanc ChamanSie ist eine indirekte Folge der Liebe, aber man denkt dabei an eine romantische Liebes-Beziehung, obwohl sie nur eine emotionale Abhängigkeit von jemand anderem ist. Menschen verwechseln eine sexuelle Beziehung mit der Liebe. Eine sexuelle Beziehung ist nicht mit der Liebe, sondern immer mit dem Überleben der Art verbunden, alle Geschöpfe wollen ihre Art aufrechterhalten. Natürlich kann es den Akt mit Liebe geben, aber meistens dient er dazu, natürliche Bedürfnisse zu befriedigen. Gut, wir wissen, dass wir damit einige empören werden (lacht). Im Grunde genommen gibt es in einer Beziehung immer einen Gewinner und einen Verlierer, einen Dominanten und einen Dominierten.
Können Sie uns den Begriff eines Dominanten und eines Dominierten erklären?
Loup Blanc ChamanEin Mann will eine Frau immer dominieren. Manchmal und selten kann die Frau den Mann dominieren. Die Erziehung hat dazu geführt, dass die Frau (vor ihrer Befreiung) bestimmte Kriterien erfüllen musste, sie wurde bereits seit ihren jüngsten Jahren in der Schule formatiert. Ihr findet hierfür leicht ein Beispiel im Internet, in dem 1960, also vor 59 Jahren, in Quebec veröffentlichten Kleinen katholischen Schulhandbuch der Hauswirtschaft für Frauen! Dies nur, um euch die männliche Vormachtstellung vor der Befreiung der Frau zu zeigen. Gut, kehren wir zu unserem Thema zurück. Wir leben in einer Gesellschaft, in der der Mann die Macht übernommen hat. In alten Zeiten wurden die Göttinnen verehrt, bestimmte primitive Kulturen tun das heute noch, wie auch andere urtümliche Kulte. Aber mit dem Katholizismus ist die Frau ein Instrument des Teufels geworden, diejenige, die die Männer ins Verderben stürzt. Und mit der Inquisition wurde es noch schlimmer, rothaarige Frauen galten als Hexen, das gleiche galt für die Heiler… Es ist noch nicht lange her, dass die Katholische Kirche zugegeben hat, dass Frauen eine Seele haben, aber eigentlich sind die, die mit all diesen unschuldigen Personen so hart ins Gericht gingen, diejenigen, die keine Seele hatten! Im dem Sinne, dass sie keine Liebe in ihren dämonischen Herzen hatten.
Was können Sie uns noch über die primäre Liebe sagen?
Loup Blanc ChamanIm Grunde lebt ein großer Teil der Menschheit in dieser primären Liebe, sie ist das Instrument des Ego, sie hält das wahre Wesen in ihrem Emotions-Käfig gefangen, sie spielt mit den Emotionen von allen, die sie in der Hand hat. Diese primäre Liebe hat mächtige Verbündete, um das wahre Wesen in ihrem Käfig von Ungewissheiten zu halten. Sie bedient sich der Eifersucht, des Hasses, der Tyrannei, des Egoismus, der Traurigkeit, der Scham, sie spielt mit all diesen Mängeln, die nichts anderes als die Kehrseite der Medaille der Göttlichen Liebe sind, ganz wie eine Münze zwei Seiten hat. Der Hass ist die Kehrseite der Liebe, der Egoismus die Kehrseite der Großzügigkeit, die Tyrannei die der Güte… In jedem Menschen gibt es diese Polaritäten, weil es die Dualität gibt. Diese Dualität löst sich auf, wenn sich Einheit einstellt; da, wo es Einheit gibt, gibt es keinen Konflikt mehr, weder in sich selbst, noch im Äußeren, sondern Harmonie. Wo keine Harmonie ist, gibt es Konflikte! In einem Paar gibt es immer einen Dominierten und einen Dominanten, aber mit veränderlicher Gewichtung: 60% / 40%, 70% / 30% oder 80% / 20%… Wenn Harmonie herrscht, dann sind es 50% / 50%! Wir finden dieses Verhalten auch im Tierreich, bei verschiedenen Arten. Zum Beispiel gibt es bei den Wölfen ein Alpha-Männchen, aber es gibt auch ein Alpha-Weibchen. Die anderen stehen unter der Herrschaft des Alpha-Männchens und es gibt immer einen Sündenbock, er ist als Therapie für das Rudel da. Es gibt eine Hierarchie bei den Wölfen und anderen Tierarten. Ganz wie es auch in eurer Gesellschaft einen Alpha gibt, der das Rudel eines Landes befehligt, dieser Alpha ist euer Präsident, außer dass er nicht fair ist! Denn der Mensch wird oft von Begierden gelenkt… Die menschliche Gesellschaft ahmt das tierische Verhalten nach, denn wir dürfen nicht vergessen, dass auch wir dem Tierreich angehören, wir sind nur angezogen, wir fahren Autos oder wohnen in einem Haus…
Warum wird der Mensch von der primären Liebe gelenkt?
Loup Blanc ChamanIm Grunde genommen kommt dies von der Uneinigkeit mit dem Ganzen, der großen Trennung von der Kosmischen Liebe, wo unsere Essenz ewig im riesigen Ozean von Glückseligkeit badete. So wie wir bereits mehrmals gesagt haben, ist die Liebe eine Welle, die ewig den Kosmischen Ozean durchströmt, wo jedes Geschöpf voll und ganz in sie eingetaucht ist. In Wahrheit ist es so, dass ihr deswegen liebt, weil ihr dann mit dieser Ewigen Schwingungs-Welle verbunden seid, ihr könnt nicht anders, denn ihr seid ein Produkt dieser Liebe. Aber da diese durch eure unvollkommenen Filter hindurch kommt, haltet ihr diese Liebes-Schwingung für eure eigene. Man sagt, dass das Herz liebt, aber in Wahrheit kann kein Organ lieben, denn wenn ihr tot seid, liebt dann euer Herz noch? Nein! Ihr verwest dann… Was in euch liebt, ist das Höchste Bewusstsein und das ist es auch, was euren Körper belebt, was euch fühlen lässt, dass ihr ein Herz habt, dass ihr Angst im Bauch habt… Und auch da…. ist es wichtig zu verstehen, dass all dies von eurem Ego eingenommen wird, eurem Mental, euren Überzeugungen, dass ihr eine reine Konstruktion des Ego seid! Es konstruiert auch die Liebe, die ihr für eine andere Person habt, für die Familie,… Die Welle der Liebe, die das Universum durchquert, ist rein. Aber wenn der menschliche Filter sich davorschiebt, färbt sie sich entsprechend der Gedanken und Überzeugungen jedes einzelnen. Falls die Liebe rein ist, in ihrer Göttlichsten Form, dann ist es anders. Wir werden später sehen, was wir damit sagen wollen.
Ich weiß nicht, ob ich das, was Sie uns sagen, richtig verstehe. Wenn Sie sagen, dass wir ein Produkt der Liebe sind, sprechen Sie dann von dem sexuellen Akt?
Loup Blanc ChamanNein, sicherlich ist es so, dass die Liebe sich für die meisten Menschen auf den sexuellen Akt beschränkt, der die erste Frau und den ersten Mann erschaffen hat. In der Bibel wird gesagt, dass die Frau aus der Rippe Adams hervorgegangen ist, aber warum könnte man nicht sagen, dass der Mann aus dem Bauch der Frau herausgekommen ist? Angesichts dessen, dass der Mann der Dominante ist, wird gesagt, dass Gott männlich ist, aber warum sollte Gott nicht weiblich sein? Kann man sich auf das, was die Kirche gesagt hat, verlassen? Wir denken nicht (lacht). Hier sprechen wir ausschließlich von der Liebes-Welle, die das Universum durchströmt, die Sexualität ist nur ein Überlebens-Akt der Spezie, eine Suche des Ego, es strebt danach, sein Bedürfnis zu existieren zu befriedigen, es will mit-erschaffen, um sein Reich zu erhalten. Ganz wie alle anderen tierischen Gattungen.

Der sexuelle Akt ist ein Überlebens-Akt des Ego und nichts anderes.
Eine genetische Übertragung.

Aber es gibt doch einen Unterschied zwischen uns und den Tieren, oder nicht?
Loup Blanc ChamanEinige Menschen verhalten sich schlimmer als Tiere. Seht, was im Kongo geschieht und anderswo, ihr werdet sehen, dass sie schlimmer sind als Tiere. Der einzige Unterschied zwischen dem Tier und dem Menschen ist der Grad des Bewusstseins, aber es gibt Menschen die überhaupt kein Bewusstsein haben. Zu Töten ist für sie nicht mehr als zu atmen. Sie machen sich nicht viel aus dem menschlichen oder tierischen Leben, diese Lebewesen sind von Dämonen besessen, die sich in der Niedrigen Astralebene befinden. Die Liebes-Welle hat keinen besonderen Wunsch, sie strahlt einzig die Liebe des Göttlichen Vater-Mutter aus, sie wird sich nicht an Objekte oder Dinge heften. Es gibt zum Beispiel Personen, die das Geld lieben, Drogen, Gewalt, Diebstahl… Man muss wissen, dass es Konsequenzen haben wird, wenn man die Liebes-Welle auf diese Dinge oder Objekte absenkt. Nehmen wir ein Beispiel dazu: die Liebe zum Geld ist Quelle zahlreicher Probleme, sie führt zu Macht, Manipulation, oft zu Mord. Die Liebe zum Geld macht die Leute paranoid; das Verlangen entsteht, mehr und mehr davon anzuhäufen, Drogen werden verkauft, man macht Menschen- und Waffenhandel, alles Mögliche… Warum? Ganz einfach, weil wir die Liebeswelle verwenden, aber indem wir ihre Polarität umkehren, nutzen wir die dunkle Seite dieser Kraft. Die Liebeswelle durchläuft den Filter derer, die sie nur für diesen Zweck verwenden möchten.
Être averti(e)
M'avertir des
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments