An alle Präsidenten des Planeten,

 

Er wendet sich durch diesen Brief an Sie, einen Brief aus dem Herzen und nicht aus dem Intellekt. Sie kennen es, das Herz, das im Rhythmus des Lebens schlägt, das Herz, das im Körper jeder Person ist, die das Volk bildet. Sie kennen es, das Herz, das vor Liebe entflammt ist und das hasserfüllt wird, wenn es weh tut, das Herz, das liebt oder hasst, das Mitgefühl ausströmen oder Segen säen kann.
Das Herz, das nicht mehr liebt, das Herz, das so sehr mit Groll erfüllt ist, dass es darunter leidet; es entwickelt Hass auf andere, aber vor allem auf sich selbst. Das Herz, das die Hälfte der Bevölkerung vernichtet sehen will, haben Sie denn ein solches Herz, Herren und Damen Präsidenten und Führer?

Er fragt sich das, denn angesichts Ihrer Handlungen kann man sich schon die Frage stellen:

 

Wer belebt Ihr Herz?

Welche Kraft führt Sie?

Ist es ein Wettstreit um die Macht?

Ist Geld Ihr Gott?

Oder haben Sie gar kein Bewusstsein für Gut und Böse?

 

Ein Herz, das wirklich liebt, kann nicht von all diesen Illusionen beseelt sein, aber Sie offensichtlich schon.

Im Moment sind Sie an der Macht, aber eines Tages werden Sie im Machtspiel unten, ganz unten sein! Das Rad des Kosmischen Gesetzes dreht sich, an einem Tag geht es aufwärts und am anderen abwärts. Sehen Sie darin bitte nur offene Fragen, es handelt sich nicht um Verurteilungen, nur um Feststellungen.

Das Herz, das wirklich liebt, reicht denen, die darum bitten, immer die Hand und auch denen, die nicht darum bitten. Vielleicht hat die Macht Ihre Augen verdunkelt, aber es würde genügen, sie mit dem reichlich vorhandenen und regenerierenden Wasser der Liebe zu reinigen! Vielleicht wird sich Ihr Herz öffnen und die Menschheit in ihrer Schönheit betrachten und nicht in all dem, was hässlich ist. Können Sie sich vorstellen, wie sich Ihr Herz für die Schönheit, für den strahlenden Glanz der Schönheit öffnet?

Stellen Sie sich einen Augenblick vor, Ihr Herz sei offen und Sie würden das Leid sehen, welches Sie, Präsidenten und Führer aller Länder, Ihr Volk erdulden lassen. Da stellt sich die Frage: haben Sie denn kein Herz?

Er glaubt nicht, dass der Große Schöpfer ein Herz erschaffen hat, ohne dass Sie alle fähig sind, einander zu lieben. Dieser Schöpfer ist nicht weit von Ihnen entfernt, es ist Ihr Bewusstsein, das höchste in Ihnen, nicht etwa das, dessen Sie sich täglich bedienen und mit dem Sie die schlimmsten Dinge tun. Die ganze Schöpfung ist auf dem Gesetz der Liebe aufgebaut. Glauben Sie, dass Sie über dem Schöpfer stehen?

Präsidenten und Führer, werden Sie nicht zu Diktatoren. Alle Menschen sind unterschiedlich, man kann nicht alle in die gleiche Form pressen, unmöglich. Jedes menschliche Wesen hat eine Bestimmung, eine Richtung, wie können Sie andere lenken, wo Sie doch nicht einmal in der Lage sind, sich selbst zu lenken?

Herren und Damen Präsidenten und Führer, Er sagt nur, was Er denkt, und irgendwo in einer Ecke Ihres Bewusstseins, in das der Schatten Ihrer menschlichen und vergänglichen Macht eingedrungen ist, ist möglicherweise ein kleiner Schimmer von Liebe, ein Funke, der noch nicht erloschen ist, der erwacht und Ihre Dunkelheit erhellt. Er wünscht es Ihnen, den Präsidenten und Führern dieser Welt.

Es ist Ihm klar, dass Sie von einer sehr, sehr mächtigen Familie geführt werden. Befindet sie sich auf dieser Ebene? Oder auf einer anderen ? Oder unter der Erde…?
Oder ganz einfach in euren Herzen und eurem Bewusstsein, das durch den Mangel am Wasser der Liebe fast erloschen ist. Denn für Ihre Taten, die Menschen zu töten, sie aus Profitgier krank zu machen, muss man ein bisschen dämonisch oder sogar völlig krank sein. Glauben Sie, dass Sie im Jenseits unbemerkt an denjenigen vorbeigehen können, die die Tür zum Himmel bewachen?

Dieser Brief hat das Ziel, zu Ihnen zu sprechen, nicht, Sie zu verurteilen, selbst wenn Sie manchmal denken, dass Er Sie verurteilt, nein, wer ist Er denn, dass Er Sie verurteilen würde?

Baden Sie in der unerschöpflichen Quelle der Liebe und seien Sie gereinigt, geheiligt durch das Siegel der Liebe! Hier geht es nicht um Religion oder Philosophie, sondern um unbeantwortete Fragen, da Sie die Wahrheit vor den Völkern aller Länder der Welt verbergen. Sie sagen, Sie kümmern sich um das Volk, aber in Wirklichkeit tun Sie das Gegenteil. Er weiß nicht, ob Sie diesen Brief lesen werden, das spielt auch keine Rolle, denn Er hat diesen Brief im Universum geschrieben.

Er stellt die Frage und gleichzeitig stellt Er sie Ihnen allen, den Präsidenten und Führern des Planeten: Sind Sie jemals vor dem Wasser, unserer so bescheidenen und hilfsbereiten Schwester, stehen geblieben, haben Sie den ganzen Edelmut, der es belebt, gesehen? Es dient dem Armen wie dem Reichen, aber reiche Industrielle haben es für sich in Beschlag genommen, um es wie ein vulgäres Produkt in Flaschen zu verkaufen. Sehen Sie nicht seinen ganzen Edelmut? Unermüdlich gibt sich das Wasser an jeden, ohne eine Unterscheidung zu machen wie Hautfarbe, Rasse, Religion.

Herren und Damen Präsidenten und Führer, die den Verkauf unserer Schwester Wasser unterstützen, Sie machen große Gewinne, Sie wissen, dass das Wasser ein wichtiges Element im Leben jedes Lebewesens ist, sogar Pflanzen, Gras, Bäume und Tiere brauchen es!

Vielleicht bleiben Sie eines Tages stehen, um seinem Gesang zu lauschen, der Sie in eine Traumwelt voller Phantasie und Romantik führt. Hören Sie genau zu, spitzen Sie die Ohren, öffnen Sie Ihr Herz, es sagt euch:

vague-eau-source

„Ich liebe euch mit all meinem Ungestüm. Nehmt von diesem Wasser und dürstet nicht mehr, Ich Bin die Liebe, die Quelle des Lebens in Euch! Ihr seid meine Kinder, Ich teile mich in ebenso viele Wasser-Elemente, Flüsse, Ströme, Quellen, Gebirgsbäche, Ozeane, Meere, Regen…!”

Herren und Damen Präsidenten und Führer der Welt, habt keine Furcht, möglicherweise verzeiht Ihnen das kleine bisschen Liebe, das Sie für Ihr Kleinvolk haben, dank des Gesetzes der Liebe. Denn die Liebe ist Ihre Mutter und die Vergebung ist Ihr Vater. Herren und Damen Präsidenten und Führer der Welt, möglicherweise glauben Sie, dass Sie über all dem stehen, ja, aber in Wirklichkeit belügen Sie sich selbst, genau wie Sie auch andere belügen.

Jedes Land hat den Himmel in mehrere Abschnitte unterteilt, einen russischen Himmel, einen französischen, einen amerikanischen, einen deutschen, einen afrikanischen, einen asiatischen Himmel… Selbst die Ozeane und Meere haben Sie, entsprechend Ihrer Länder, in Teile unterteilt. Aber der Schöpfer hat diese Unterteilung nicht gemacht, denn für Ihn seid ihr alle seine Kinder, schwarz, weiß, gelb, rot.
Sie haben auch das Volk durch politische oder religiöse Überzeugungen gespalten. Sie haben sich selbst abgespalten, Sie und Gott, Sie und die anderen!

Verzeiht Ihm, wenn diese Passage über das Herz lang und vielleicht schmerzhaft zu lesen war, denn wir sind nicht von derselben Welt. Sie sind von hier, Er ist von anderswo, von einem Ort, an den Sie niemals gehen können. Ein anderer Ort erwartet Sie, ein Ort, der all Ihren negativen Taten angemessen ist.

Ein berühmter Wissenschaftler sagte einmal dies:

 

„Tun Sie niemals etwas gegen Ihr Gewissen,

auch wenn der Staat Sie dazu auffordert.“

Albert Einstein

 

Er stellt sich selbst und gleichzeitig Ihnen allen, Präsidenten und Führer des Planeten, folgende Frage:

 

„Haben Sie Ihr Herz verloren?“

 

Denn wenn Er all diese Gewalt in der Welt sieht, fragt Er sich, ob Sie wissen, wie man weise regiert. Er versteht nichts von Politik, aber Sie verstehen nichts von Liebe! Natürlich lieben Sie auf Ihre eigene Art und Weise, jener des Ego, Sie kommen zuerst und die anderen danach.

Wie kann man denn mit Lügen und Hass auf andere regieren, können Sie Ihm das bitte erklären? Wie ist es möglich, das Oberhaupt einer Nation zu sein und sich wie irgendein Räuber zu verhalten, von einer Gesellschaft, die Sie geschaffen haben und nun missbrauchen? Das Oberhaupt sollte ein Beispiel geben; Sie sind ein wenig wie der Papst, der Papst der Nation, genau wie der Papst der Religion und der Papst seiner Gläubigen.

Zu was ist es gut, das Oberhaupt in der Politik zu sein, wenn es dazu dient, die Nation erst in die Abgründe der Macht zu leiten und dann einen Krieg zu führen, um wieder aus ihnen hinauszukommen, in dem viele Leben unnötig geopfert werden? Zu was ist es gut, das Oberhaupt der Religion, der Papst zu sein, und die Herde in die Hölle zu führen, als ob dem Teufel ein Opfer gebracht würde? Zu was ist es gut, das Wort zu predigen, wenn es nicht gehört wird, weil man lieber an die Lüge glauben will, was einfacher ist, als sich selbst in Frage zu stellen?

Das Oberhaupt eines Landes oder einer Religion muss ein Vorbild für die Herde oder das Volk sein. Wollen Sie als Diktatoren in Erinnerung bleiben, die Blut vergossen haben, als böse Menschen ohne Gewissen, die sich vom Blut und dem Lebensatem der Menschen ernähren, dem Reich, dem Sie angehören? Die Völker haben für Sie gestimmt, sie haben an Sie geglaubt, und Sie, was haben Sie aus Ihren schönen Versprechungen und Ihren schönen Reden gemacht, die meistens nicht einmal von Ihnen geschrieben worden sind?

Präsidenten, das männliche oder weibliche Staatsoberhaupt zu sein, ist eine karmische Verantwortung. Sie sind dort, an der Spitze eines Volkes, weil Ihr Karma Sie dorthin gebracht hat, um zu sehen, was Sie aus dieser Funktion machen würden: permanentes Chaos oder sanfte Harmonie, in die Sie Samen voll Hoffnung und gegenseitiger Hilfe säen. Das männliche oder weibliche Staatsoberhaupt zu sein ist eine gewagte Aufgabe, aber wenn Sie das Volk lieben und Sie ihm gegenüber aufrichtig sind, werden Sie seine Liebe und seine Aufrichtigkeit haben. Aber stattdessen erschaffen Sie eine einzige Form, in die sie jeden pressen wollen, Sie schaffen Chaos statt Harmonie.

Herren und Damen Präsidenten, wissen Sie, was für Ihn eine Frau oder ein Mann ist? Es ist jemand, der sich für seine Freiheit einsetzt und darüber hinaus auch für die Freiheit von anderen. Jemand, der aufsteht, um zum Töten von Tieren Nein zu sagen, Nein zum Völkermord an Tieren, Nein zur missbräuchlichen Abholzung des Amazonas und anderer Regionen, nein zur Sklaverei und nein zum Organhandel! Nein zur Armut, nein zum Rassenunterschied, sehr, sehr viele Nein müssen in dem Chaos, das Sie geschaffen haben, gesagt werden.

Herren und Damen Präsidenten, glauben Sie, dass Sie der Hölle, die Sie auf der Erde geschaffen haben, entkommen können? Glauben Sie, dass Sie Ihrem eigenen Urteil entkommen können, wenn der Moment Ihres Todes kommt? Denn Sie halten sich vielleicht für illustre, wichtige Personen, aber auch Sie werden genau wie alle anderen sterben, auch Sie werden alt werden, vielleicht lauert eine Krankheit an einer Wende Ihres Lebens auf Sie. Und auf Ihrem Sterbebett werden Sie dann nicht sagen können: „Wir haben unsere Pflicht nach bestem Wissen und Gewissen erfüllt, wir können in Frieden gehen, wir haben uns nichts vorzuwerfen. Wir haben Gutes getan, wann immer wir konnten, dann, als es uns möglich war.“

Stattdessen sind Sie Tyrannen für das Leben anderer gewesen, haben ihnen ständig Verbote auferlegt und damit ein kriminelles Geschäft gegründet, wie Wegelagerer, die Reisende ausrauben. Immer aufs Neue fällt Ihnen etwas ein, um das Volk mit Bußgeldern zu belegen und ihm erhebliche Summen abzuknöpfen.

Ja, in dem Moment, wo sie Sie sich auf die letzte Reise begeben, werden Sie Ihr Gewissen ergründen, denn Sie werden Angst vor dem Tod haben, der zu Ihnen kommt.

Er wird Ihnen sagen:

„Es ist Zeit zu gehen.“

Sie werden ihm sagen:

„Aber ich möchte noch etwas länger am Leben bleiben.“

Er wird Ihnen sagen:

„Es ist Zeit zu gehen.“

Sie können sich immer neue Strategien ausdenken, um ihn auszutricksen, ganz wie Sie es in Ihrem Leben gemacht haben, aber da werden weder Bestechungsgelder, noch Geldsummen für die Verlängerung Ihres Lebens helfen, nicht einmal schöne Versprechungen, nichts wird helfen, nichts…

Sie werden Ihm sagen:

„Geben Sie uns noch eine Chance?“

Er wird Ihnen sagen:

„Es ist Zeit zu gehen!“

Und da wird dann die Selbstbeurteilung Ihrer Handlungen beginnen und Sie werden dorthin gebracht, wo Sie sein sollten, nämlich in der Hölle, die Sie geschaffen haben.

Sie werden sagen können:

„Aber wir wussten das nicht!“

Man wird euch sagen:

„Oh doch, Sie wussten das!“

49 endlose Tage lang werden Sie den Aufstieg oder den Rückschritt Ihrer Seele durchgehen und sich darauf vorbereiten, für viele kommende Leben eine schwierige Inkarnation vorzubereiten, um Ihre Lebensführung als männliches oder Staatsoberhaupt zu erlösen.

Kurz bevor Sie die Augen schließen, können Sie Gott für all das vergossene Blut um Vergebung bitten, für all Ihre Lügen und all die Leben, die durch Ihre Kriege, Ihre Komplotte, Ihre Manipulation auf allen Ebenen zerstört wurden. Gott wird Ihnen sicherlich zuhören, aber Er wird nicht einmal mit der Wimper zucken. Denn tatsächlich wird nicht Gott über Sie richten, sondern Ihr Gewissen, Ja!

 

Teil 2 folgt bald…
Être averti(e)
M'avertir des
guest
3 Comments
plus récents
plus anciens plus de votes
Inline Feedbacks
View all comments
Stefanie
Stefanie
3 mois plus tôt

Von Herzen Danke für diesen Brief, Weißer Wolf, der mir Hoffnung gibt, dass die Herzen der Menschen berührt werden und erwachen können, selbst wenn sie in Dunkelheit verstrickt sind. Vielen Dank für die Wahrheit und den Mut, mit der Du sie aussprichst. Es könnte so schön auf der Erde sein, wenn ein Wesen wie Du, mit einem Herz voll Mitgefühl für alles Leben und einer Seele aus Licht und Liebe das Leben auf Erden leiten würde. Danke, dass Du mich an einen Ort voll Liebe, Schönheit und Harmonie erinnerst, der durch ein Herz voll Mitgefühl erschaffen werden kann. Danke dafür, dass Du mich daran erinnerst, bewusster, achtsamer und liebevoller zu sein, in Gedanken, Worten und Taten, um meinen Teil zur Harmonie beizutragen. Von Herzen Danke an Dich.

Thomas H.
Thomas H.
3 mois plus tôt

Danke für diesen Brief Weißer Wolf. Er motiviert noch mehr Bemühungen zu machen für die Liebe mit dem Herzen für die Freiheit und die Harmonie.

thierry
thierry
3 mois plus tôt

Ein Brief an die Präsidenten, der mich auch berührt.
Ein universeller Punkt wird erwännt, der eine interne Reflexion und anschließende Anwendung seiner Ergebnisse erfordert.
Danke Weißer Wolf